du bist hier: Home > Geschichte

Geschichte

  • 1865 gründete Friedrich August Lederer (1839-1922) eine Holzblasintrumentenwerkstatt in Schöneck/ Vogtl. 
     
  • Ab 1895 beschäftigte er sich mit dem Bau von „Böhmflöten“
     
  •  Friedrich August´s Nachfolger wurde sein ältester Sohn Karl August Lederer (1866-1951)
     
  • Nachdem Karl August Lederer verstarb, übernahm dessen Sohn Erich Lederer (1908-1962) den Betrieb
     
  • Mein Vater Karl-Christian Lederer (1933-1992)erlernte den Beruf des Holzblasinstrumentenmachers bei seinem Onkel Erich Lederer
  • 1962 wurde er Inhaber der Werkstatt
     
  • In den 70-iger Jahren wurde Karl-Christian Lederer für seine Leistungen im Böhmflötenbau ausgezeichnet und durfte den Titel „staatlich anerkannter Kunsthandwerker“ führen
     
  • Die Piccolos und Konzertflöten von Erich und Karl-Christian Lederer genossen ein großes Ansehen unter Flötisten weltweit und standen den Instrumenten anderer  namhafter Hersteller in nichts nach
     
  • Lederer  „Künstlerinstrumente“ waren bekannt für ihren wunderbar weichen Ton, ihre leichte Ansprache, ihr großes Klangspektrum und ihre ausgewogene Stimmung
     
  • 1992 verstarb Karl-Christian Lederer
     
  • 1992/93 wurde der Betrieb als Familienunternehmen weitergeführt
     
  • 1994 erwarb die Flötenbauwerkstatt „Hammig“ den Markennamen „Karl-Christian Lederer“ und stellt das entsprechende Böhmflötenmodell auf Anfrage weiterhin her
     
  • seit 01.07.2011 setze ich die Familientradition „Lederer“ mit meiner Reparaturwerkstatt fort

 

copyright © 2012 holzblaswerkstatt-rothmann.de